Film/Video

Jim Rakete (Fotograf) machte den Film NOW, ein Film „für die ersehnte grüne Wende“ wie er erklärt. Sechs Klimaaktivist*innen sind dabei, u.a.  Felix Finkbeiner (Plant for the Planet), Luisa Neubauer (Fridays for Future), Nike Mahlhaus (Ende Gelände). NOW startet bundesweit am 11. März 2021, da die Kinos derzeit coronabedingt geschlossen sind, . Weitere Infos

 


 

  • Dokumentation, Terra Xpress in der ZDF-Mediathek: “Es wird heiß: Wie bleiben unsere Städte lebenswert?”. Der Bebauungsdruck in den Großstädten vernichtet immer mehr Grünflächen, z.B. München, Fauststraße 90 und Kleingartensiedlung in Berlin. Schon heute werden Touristen in Tokio über die Gesundheitsgefährdung durch das Hitzeklima der Stadt gewarnt. Der Film zeigt Ansätze, wie das Stadtklima zukünftig verbessert werden kann, damit trotz steigender Temperaturen in den Städten Menschen dort leben können.
  • Kinofilm „Unser Boden, unser Erbe“ (Trailer) Marc Uhlig, Karlsruhe. Start des Dokumentarfilms deutschlandweit am 8.10.2020. Mit dabei sind: Buchautor und Club of Rome-Ehrenpräsident Ernst Ulrich von Weizsäcker, Fernsehköchin, Autorin und Politikerin Sahra Wiener sowie Mathias Forster von der Bio-Stiftung Schweiz. W-Film verleiht den Film für Kinos. Falls Ihr den Film in Eure Kinos vor Ort bringen möchtet, nehmt Kontakt auf: mail (@) wfilm.de, Telefon: +49 (0) 221 – 222 1980. Der Film ist auch als DVD erhältlich. 
  • Video  „Alte Apfelsorten gegen Allergien“, Klaus Kuderer, WDR-Fernsehen „Servicezeit“, 21.09.2020, 18:15 Uhr. 40 Jahre lang keine Äpfel mehr gegessen und nun froh, dass dies wieder möglich ist. Eine Allergie-Studie macht es möglich. Infos zur Studie
  • Video Lieber Wald – Klimakrise und Waldsterben 2020″, Tom Meyer, über den Waldzustand im Kreis Lippe, NRW.
  • Film über das NSG Oetternbach (2019) Frank Möller, Detmold, Kreis Lippe, NRW.
  • Video Macht den Mund auf: Bürger haben Rechte. Rede auf der Demo gegen den Flächenverbrauch am 30.08.2020 in Detmold. 

Aktueller denn je!

  • David Attenborough, der 94 Brite gilt als Altmeister des Naturfilms. Über Jahrzehnte hat er die Umweltzerstörung erlebt und dagegen gekämpft. 2018 sagte er auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen: “ Wir stehen vor einer vom Menschen verursachten Katastrophe … dem Klimawandel. Und wenn wir nicht handeln, steht der Zusammenbruch unserer Zivilisation und das Aussterben eines Großteils der Natur bevor.“ Jetzt im hohen Alter nutzt er erstmalig Instagram, um auf die Gefahren, die die Erde bedrohen aufmerksam zu machen. In nur vier Stunden und 44 Minuten hatte er 1 Mio. Follower, ein Rekord.
  • Film BR Grün kaputt(1983) von Dieter Wieland 
  • Film BR  „Flurbereinigung – die maschinengerechte Landschaft“ (1981) aus der Reihe „Topografie“ von Dieter Wieland 
  • Mehr auf BR und Youtube von Dieter Wieland (* 16. März 1937 in Berlin ). Deutscher Dokumentarfilmer und Autor. Einer der ersten Fernsehjournalisten, der sich für Denkmalschutz und den Kulturlandschaften-Erhalt einsetzt. Fördert das Umweltbewusstseins in Deutschland und verdeutlicht, dass Landschaften die „Basis unserer Kultur“ sind. 2019 wurde er 80 Jahre alt, er lebt in Uffing am Staffelsee.

 


 

BIONALES-Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V. und NaWi NachhaltigkeitsWIRkstatt Wölfersheim

Am 8.11.2020 wurde ein Film (45 Min.) mit Sepp Braun, Biobauer aus Freising gezeigt. Ökologisch ausgerichtete Landwirtschaft, die komplett auf Mineraldünger verzichtet und beste Ernteerträge erzielt ist möglich. Ackerböden, die immer besser ihre Funktion als Kohlenstoffspeicher erfüllen können und vielen Lebenswesen Lebensraum bieten, könnten „erzeugt“ werden. Karl Moch, Grüne Friedberg, Vorstand und BIONALES, Projektleiter Die BodenRetterInnen sagt: „Da die EU und die Bundesregierung und insbesondere die Bundeslandwirtschaftsministerin erneut komplett versagt haben, müssen die Bürger alles dafür tun, möglichst große Schritte in der richtigen Richtung zu machen. In Hessen gibt es die Ökolandbau Region Wetterau, eine Initiative des hessischen Grünen Landwirtschaftsministerium, die nun in allen hessischen Landkreisen durchgeführt wird. Das lässt hoffen, zu mindestens für Hessen.“ Trailer auf Youtube

 


 

Film „Kein schöner Land“ von Sabine Winkler, Filmemacherin aus Pfullingen (Kleinstadt in Baden-Württemberg am Fuß der Schwäbischen Alb). Aktivistischer Dokumentarfilm zu neu geplanten Baugebieten im Großraum Reutlingen. Wir brauchen Wachstum!!! Gebetsmühlenartig verkünden uns Wirtschaft und Verwaltung diese angeblich lebensnotwendige Botschaft, überall in Deutschland und anderswo. Der Film zeigt die Schattenseiten unseres Handelns und lässt kritische Stimmen zu Wort kommen. Zum letzten Mal ist die heimatliche Landschaft zu sehen, die dann unter Beton und Asphalt begraben wird.  Interview mit Sabine Winkler.

Plakat zum Film Kein Schöner Land 2018
Plakat zum Film „Kein Schöner Land“ 2018 von Sabine Winkler